Teilnehmeranzahl

18 – 20 Kursteilnehmer:innen

supervidiertes praktisches Arbeiten mit Patienten

Insgesamt 100 Unterrichtseinheiten, in verschiedenen Einrichtungen, u.a.:
in zwei Förderschulen (Schulkinder und junge Erwachsene)
in Physiotherapiepraxen und Kita (Säuglinge und Kleinkinder), SPZ der Charité (Säuglinge, Kleinkinder, Kinder im Kindergartenalter)

inhaltlicher Schwerpunkt

Der Kurs setzt das aktuelle Curriculum der G.K.B. um. Wir arbeiten im Alltag unserer anvertrauten Patient*innen, nehmen ihre Probleme diesbezüglich war und assistieren die Bewältigungsstrategien die sich die beeinträchtigten Personen wünschen. Wir arbeiten mit unseren Patienten nicht auf dem Ball.
Sie als Kursteilnehmer sind aktive Mitgestalter*innen im Unterrichtsprozess, der neben ärztlichen Referaten, mit Unterrichtsgesprächen und Gruppenarbeit die Motivation zu aktiver „Körperarbeit“ voraussetzt. Im Praktischen Arbeiten mit den Patienten, werden die Kursteilnehmer von den Praktikumsanleiterinnen schrittweise durch den Behandlungsprozess begleitet.